Skip to main content
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk

Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk

Die Hallendächer sind eine Holzleimbinderkonstruktion mit Dickholzbeplankung und Holz-Pfosten-Riegel-Fassade. Die eingeschossigen Zwischenbauwerke sind Massivkonstruktionen mit Stahlbetondecken und Betonstein-Sichtmauerwerk. Die Gebäudeaussteifung erfolgt durch Mauerwerkskerne. Das Gebäude besitzt eine Flachgründung auf elastisch gebetteter Sohlplatte. Die Hangabfangung wird durch Stahlbetonrahmen realisiert.

Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ort:
St. Andreasberg, Niedersachsen
Auftraggeber: Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Niedersachsen-Bremen, St. Andreasberg
Architekt: Struhk Architekten, Braunschweig
Bruttogeschossfläche: 3.020 m²
Bauwerkskosten: 10,45 Mio. € 
Leistungsumfang: LP 1 - 6, 8
Planungszeitraum: 2005 - 2007
Fertigstellung: 2007
Auszeichnung: Wettbewerb 2001, 1. Preis
Bildmaterial: Struhk Architekten, DREWES + SPETH

PDF: Projektinfo und Bilder