Skip to main content
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord
Schulzentrum Nord

Schulzentrum Nord

Das Albert-Einstein-Gymnasium und die IGS Hameln werden über einen Neubau zum Schulzentrum Nord verbunden. Zusätzlich werden im Bereich der IGS Umbauten und Erweiterungen vorgenommen, um die Nutzung und Barrierefreiheit zu verbessern. Die Tragstruktur des Neubaus wird in massiver Bauart mit Stahlbetonflach- und unterzugsdecken konzipiert. Das Gebäude besitzt 2 Geschosse, in einem Teilbereich gibt es hangseitig ein Untergeschoss, in dem die Mensa untergebracht wird. Die Gründung des höher gelegenen, nicht unterkellerten Bereichs erfolgt auf Streifenfundamenten. Das Untergeschoss bindet hangseitig in den Kies ein und wird auf einer durchgehenden Sohlplatte gegründet. Aufgrund der unterschiedlichen Gründungssituationen wird im Übergang eine Gebäudefuge auch in der Gründung vorgesehen. Die Ergänzungen und Umbaumaßnahmen im Bestand der IGS werden im Wesentlichen ebenfalls in massiver Bauweise erstellt, in Teilbereichen kommen auch Stahlkonstruktionen z.B. für Abfangungen zum Einsatz.

Schulzentrum Nord
Ort:
Hameln, Niedersachsen
Auftraggeber: Stadt Hameln, Hameln
Architekt: Venneberg, Zech & Partner Architekten, Hannover
Bruttogeschossfläche:
14.450 m²
Bauwerkskosten:
15,3 Mio. €
Leistungsumfang:
LP 1 - 6, 8
Planungszeitraum:
2015 - 2020
Fertigstellung:
voraussichtlich 2020
Auszeichnung:
Wettbewerb 2014, 1. Preis
Bildmaterial:
 Venneberg, Zech & Partner, DREWES + SPETH

PDF: Projektinfo und Bilder