Skip to main content
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus
Wohn- u. Geschäftshaus

Wohn- u. Geschäftshaus

Das Wohn- und Geschäftshaus in Hannover, Geibelstraße Ecke Alte Döhrener Straße, soll saniert und erweitert werden. Die Bestandskonstruktion besteht aus Mauerwerkswänden und Ziegeldecken in den Obergeschoßen. Die Kellerdecke ist eine Kappendecke aus Beton und Stahlträgern. Im Zuge der Bestandsuntersuchung stellte sich heraus, dass die vorhandene Bausubstands nicht mehr ertüchtigt werden kann. Das Gebäude wird daher einschließlich Keller abgerissen und neu errichtet. Der Neubau wird als Massivkonstruktion mit Mauerwerkswänden und Stahlbetongeschossdecken geplant. Die auskragenden Bauteile werden mit Stahlbetonwänden bzw. Unterzügen abgefangen. Die Balkone werden thermisch getrennt biegesteif an die Geschossdecken angeschlossen. Die Geneigte Dachkonstruktion wird als Holzkonstruktion ausgeführt. Die Gebäudeaussteifung erfolgt über die Mauerwerkswände, den Stahlbeton Fahrstuhlkern und die Stahlbetondeckenscheiben. Die Gründung ist eine Flachgründung auf Streifen- und Einzelfundamenten. Als Kelleraußenwände werden Stahlbetonwände ausgeführt.

Wohn- und Geschäftshaus Alte Döhrener Straße
Ort:
Hannover, Niedersachsen
Auftraggeber:
Roderick von Berlepsch, Hannover
Architekt: A. Römeth BDA Architekten, Hannover
Bauwerkskosten: 2,6 Mio. €
Leistungsumfang: LP 1 - 6, 8
Planungszeitraum: 2009 - 2011
Fertigstellung: 2012
Bildmaterial:
Peer Runge, A. Römeth BDA Architekten, DREWES + SPETH

PDF: Projektinfo und Bilder Publikationen