Skip to main content
Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz
Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz
Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz
Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz
Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz
Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz

Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz

Das Gebäude wird in massiver Bauweise mit einer vorgehängten, nicht tragenden Holzfassade erstellt. Die 26cm starken Stahlbetondecken liegen auf Stützen und auf Mauerwerks- und Stahlbetonwänden auf. Aufgrund der unterschiedlichen Grundrisse von Erdgeschoss und Obergeschossen sind in der Decke über dem Erdgeschoss Abfangungen durch Stahlbetonwandscheiben und Unterzüge erforderlich. Die Dachkonstruktion wird als Kehlbalkendach in Holzbauweise mit einer Feuerwiderstandsdauer von 30 Minuten erstellt. Die Balkone werden als jeweils zweigeschossige, rahmenartige Stahlkonstruktionen mit Hilfe von Stahleinbauteilen an die Geschossdecken angeschlossen. Der Hof wird als Tiefgarage genutzt. Die Zufahrt zu der unteren Parkebene erfolgt über einen Aufzug. Gegründet wird das Gebäude auf einer durchgehenden, 30-55cm starken Bodenplatte. Oberhalb der Bodenplatte sind die aufgehenden Wände zwischen Wohnhaus und Tiefgarage durch eine Fuge getrennt. Das Kellergeschoss ist wegen des anstehenden Grundwassers als weiße Wanne ausgeführt. Die Aussteifung gegen horizontale Lasten erfolgt durch die zahlreichen Wandscheiben.

Wohn- und Geschäftshaus Stephansplatz
Ort:
Hannover, Niedersachsen
Auftraggeber: Stephansplatz GmbH, Ronnenberg
Architekt:
Runge BDA Architekten, Hannover
Bruttogeschossfläche:
2.000 m²
Bauwerkskosten: 2,5 Mio. €
Leistungsumfang: LP 2 - 6, 8
Planungszeitraum: 2012 - 2017
Fertigstellung: 2017
Bildmaterial: DREWES + SPETH

PDF: Projektinfo und Bilder