Direkt zum Inhalt
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk

Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk

Die Hallendächer sind eine Holzleimbinderkonstruktion mit Dickholzbeplankung und Holz-Pfosten-Riegel-Fassade. Die eingeschossigen Zwischenbauwerke sind Massivkonstruktionen mit Stahlbetondecken und Betonstein-Sichtmauerwerk. Die Gebäudeaussteifung erfolgt durch Mauerwerkskerne. Das Gebäude besitzt eine Flachgründung auf elastisch gebetteter Sohlplatte. Die Hangabfangung wird durch Stahlbetonrahmen realisiert.

Ausbildungszentrum Dachdeckerhandwerk
Ort:
St. Andreasberg, Niedersachsen
Auftraggeber: Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Niedersachsen-Bremen, St. Andreasberg
Architekt: Struhk Architekten, Braunschweig
Bruttogeschossfläche: 3.020 m²
Bauwerkskosten: 10,45 Mio. € 
Leistungsumfang: LP 1 - 6, 8
Planungszeitraum: 2005 - 2007
Fertigstellung: 2007
Auszeichnung: Wettbewerb 2001, 1. Preis
Bildmaterial: Struhk Architekten, DREWES + SPETH

PDF: Projektinfo und Bilder