Direkt zum Inhalt
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f

Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f

Der Neubau im Wohngebiet Buchholzer Grün in Hannover ist als Wohn- und Geschäftshaus geplant.
Das Tragwerk ist ein Mauerwerksbau mit Stahlbetondecken. Die Deckenstärke beträgt bei den Büros 30cm und bei den Wohnungen 22cm. Die TG-Decke wird mit d=35cm ausgeführt. Neben den 17,5cm bzw. im Erdgeschoss 20cm starken Außenwänden werden die Wohnungstrennwände (d=24cm) zum Lastabtrag herangezogen. Im Bürobereich sind die Wände aus Stahlbeton. Im Bereich der Gebäudefugen werden die Trennwände als Doppelwände mit 15cm Mauerwerkswand auf der Wohnungsseite und 20cm Stahlbetonwand auf der Büroseite ausgebildet. In Teilbereichen müssen die Wohnungstrennwände abgefangen werden. In diesen Fällen wird die Wand über der Abfangung als wandartiger Träger ausgeführt. Die Aussteifung gegen horizontale Lasten wird durch die zahlreichen, tragenden Wandscheiben sichergestellt. Die Tiefgarage und das Untergeschoss werden als WU-Konstruktion mit Stahlbetonwänden d=30cm ausgeführt. Die außerhalb der Hauskontur liegende Tiefgaragendecke erhält eine Aufschüttung von ca. 80cm und muss zusätzlich für das Befahren mit Feuerwehrfahrzeugen bemessen werden. Sie wird in Teilbereichen punktförmig gestützt. Der Höhenversprung im Übergang zwischen Tiefgaragen- und Untergeschossdecke wird als Träger zur Abfangung von Gebäudelasten genutzt. Das Gebäude ist flachgegründet. Die Gründung erfolgt auf einer 60cm starken Sohlplatte unter den Gebäuden, die in Teilbereichen auf d=100cm verstärkt wird. Im Bereich der Tiefgarage wird die Sohlplattendicke auf 40cm reduziert.

Wohn- und Geschäftshaus Buchholzer Grün, Cluster 8f
Ort: Hannover, Niedersachsen
Auftraggeber: Hanseatic Wohnen, Hildesheim
Architekt: SEP Architekten, Hannover
BGF: 8.300
Bauwerkskosten: 13,27 Mio. €
Leistungsumfang: LP 1 - 6
Planungszeitraum: 2019 - 2021
Fertigstellung: voraussichtlich 2022
Auszeichnung: Wettbewerb 2018, 1. Preis
Bildmaterial: SEP Architekten; DREWES + SPETH

PDF: Projektinfo und Bilder